Welche Themen sind – bezogen auf unsere unternehmerische Verantwortung – für unseren langfristigen Geschäftserfolg von besonderer Bedeutung? Welche Erwartungen haben die Anspruchsgruppen () an unser Unternehmen? Um diese Fragen zu beantworten, führen wir regelmäßig eine Wesentlichkeitsanalyse (Materialitätsanalyse) durch. Ziel ist es, Nachhaltigkeitsthemen gemäß ihrer Bedeutung für unser Unternehmen und für externe Stakeholder zu gewichten und in unserer Geschäftstätigkeit zu berücksichtigen. Zum einen erfüllen wir damit die Anforderungen der Standards der Global Reporting Initiative (GRI), nach deren internationalen Rahmenwerk wir diesen Bericht verfassen. Zum anderen kommen wir so der Verpflichtung nach, die sich aus dem im Jahr 2017 verabschiedeten, deutschen CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz für uns ergibt. 2017 haben wir darum überprüft, ob die Ergebnisse unserer umfassenden Materialitätsanalyse aus dem Vorjahr nach wie vor auf dem neuesten Stand und wesentlich sind.

Wesentliche Themen validiert

2016 haben wir eine umfassende Materialitätsanalyse durchgeführt. Dazu werteten wir Medienberichte, Investorenanfragen und Nachhaltigkeitsrankings aus. Anschließend haben wir die Themen anhand unserer Ergebnisse von Stakeholder-Umfragen und Experteninterviews gewichtet. Sowohl dieses Verfahren als auch die Ergebnisse der Materialitätsanalyse überprüften interne Fachleute sowie das CR-Komitee.

Die 43 wesentlichen Themen, die aus der Materialitätsanalyse 2016 hervorgegangen sind, wurden 2017 von Experten aus den zuständigen Unternehmensbereichen überprüft und validiert. Dabei haben wir neueste Entwicklungen berücksichtigt und die Analyse bei Bedarf aktualisiert.

Aus Sicht unserer Stakeholder werden vor allem Themen aus dem Bereich Produktverantwortung als sehr wichtig eingestuft, darunter die Produktqualität, die Sicherheit chemischer Produkte sowie das Themenfeld Innovation, Forschung und Entwicklung. Aus Unternehmensperspektive ergaben sich bei der Validierung zwei Ergänzungen: So wurde der Aufbau von Wissen als wichtiger Bestandteil zur Stärkung von Gesundheitsbewusstsein identifiziert. Das Thema Genom-Editierung stuften die Experten zudem als einen wesentlichen Aspekt der Bioethik ein. Beide Themen sind in die jeweiligen Kapitel integriert.

Die als wesentlich bewerteten Themen bilden die Schwerpunkte des vorliegenden CR-Berichts. Da unsere auch zu einigen weniger wesentlichen Themen von uns Informationen und Transparenz erwarten, berichten wir auch über diese Themen – allerdings weniger ausführlich.

Themen für die nichtfinanzielle Erklärung ermittelt

Das deutsche CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz verpflichtet uns, Themen auf ihre „doppelte Wesentlichkeit“ nach § 289 Abs. 3 des Handelsgesetzbuchs zu prüfen. Die doppelte Wesentlichkeit verlangt, dass Angaben zu den nicht-finanziellen Aspekten gemacht werden müssen, sobald zwei Kriterien erfüllt sind. Erstens: Die Angaben sind notwendig, um den Geschäftsverlauf, das Geschäftsergebnis und die Lage des Unternehmens zu verstehen. Und zweitens: Die Angaben ermöglichen es, nachzuvollziehen, wie sich die Geschäftstätigkeit des Unternehmens auf nicht-finanzielle Aspekte auswirkt. Die 2017 validierten Themen aus der Materialitätsanalyse 2016 haben wir auf diese doppelte Wesentlichkeit geprüft. Die Themen, die dieser Definition entsprechen, sind in der Materialitätsmatrix gekennzeichnet.

Wesentliche Themen

Close

Ethisches Verhalten

* Teil des nichtfinanziellen Berichts

Close

Technologie

* Teil des nichtfinanziellen Berichts

Close

Betrieblicher Umweltschutz

* Teil des nichtfinanziellen Berichts

  • Am wichtigsten
  • Sehr wichtig
  • wichtig

Wesentliche Themen in unserer Wertschöpfungskette

Die folgende Tabelle zeigt, wo in der Wertschöpfungskette die wesentlichen Themen zum Tragen kommen: Vorgelagert in unserer Lieferkette, bei unseren eigenen Aktivitäten oder nachgelagert bei unseren Kunden und Patienten. Außerdem listen wir auf, für welchen unserer Unternehmensbereiche und für welche externen Stakeholder-Gruppen die Themen wichtig sind. Sie sind mit den jeweiligen Kapiteln in diesem Bericht verlinkt.

Aktivitäten von Merck
Vorgelagerte Aktivitäten
Healthcare
Life Science
Performance Materials
Nachgelagerte Aktivitäten

Produktsicherheit und -qualität

Sicherheit chemischer Produkte
0
X
X
X
X

Wesentlich für:

Kunden, Merck-Familie, Aktionäre, Behörden, NGOs, Vertriebs- und Geschäftspartner

Patientensicherheit
0
X
0
0
X

Wesentlich für:

Merck- Familie, Aktionäre, Behörden, NGOs, Gesundheitssysteme, Patienten

Produkt­fälschungen
0
X
0
0
X

Wesentlich für:

Kunden, Merck-Familie, Aktionäre, Verbände und Politik, Behörden, NGOs, Vertriebs- und Geschäftspartner, Gesundheitssysteme, Patienten

Transport- und Lagersicherheit
X
0
X
X
X

Wesentlich für:

Kunden, Behörden, Lieferanten, Vertriebs- und Geschäftspartner, Gemeinden

Kennzeichnung von Chemikalien und anderen Produkten
0
X
X
X
X

Wesentlich für:

Kunden, Verbände und Politik, Behörden, NGOs, Medien, Lieferanten, Wissenschaftler, Vertriebs- und Geschäftspartner, Gesundheitssysteme, Gemeinden, Wettbewerber

Produktions­rückstände in der Umwelt
0
X
X
X
X

Wesentlich für:

Verbände und Politik, Behörden, NGOs, Gemeinden

Ethisches Verhalten

Bioethik
0
X
X
0
X

Wesentlich für:

Kunden, Verbände und Politik, Behörden, NGOs, Wissenschaftler

Klinische Studien
X
X
0
0
X

Wesentlich für:

Merck-Familie, Aktionäre, Verbände und Politik, Behörden, NGOs, Medien, Lieferanten, Wissenschaftler, Patienten

Tierschutz
X
X
X
X
0

Wesentlich für:

Behörden, NGOs, Medien, Lieferanten, Wissenschaftler

Gute Geschäftspraxis

Compliance
X
X
X
X
X

Wesentlich für:

Mitarbeiter, Merck-Familie, Aktionäre, Behörden, NGOs, Lieferanten, Vertriebs- und Geschäftspartner, Gesundheitssysteme, Wettbewerber

Verantwortungs­volles Marketing
0
X
X
X
X

Wesentlich für:

Kunden, Verbände und Politik, Medien, Vertriebs- und Geschäftspartner, Gesundheitssysteme, Patienten

Gesellschaftliches Engagement
0
X
X
X
X

Wesentlich für:

Merck-Familie, NGOs, Medien, Gemeinden

Interaktionen im Gesundheits­wesen
0
X
0
0
X

Wesentlich für:

Verbände und Politik, Behörden, NGOs, Gesundheitssysteme, Patienten

Unternehmens­führung
0
X
X
X
0

Wesentlich für:

Mitarbeiter, Arbeitnehmervertreter, Merck-Familie, Aktionäre, Behörden

Gesundheit für alle

Zugang zu Gesundheit
X
X
X
0
X

Wesentlich für:

NGOs, Medien, Lieferanten, Vertriebs- und Geschäftspartner, Gesundheitssysteme, Patienten

Arzneimittel­preise
0
X
0
0
X

Wesentlich für:

Merck-Familie, Aktionäre, NGOs, Medien, Vertriebs- und Geschäftspartner, Gesundheitssysteme, Patienten

Arzneimittel gegen seltene und vernachlässigte Krankheiten
0
X
X
0
X

Wesentlich für:

NGOs, Wissenschaftler, Gesundheitssysteme, Patienten

Gesundheits­bewusstsein
0
X
0
0
X

Wesentlich für:

NGOs, Medien, Wissenschaftler, Vertriebs- und Geschäftspartner, Gesundheitssysteme, Patienten, Gemeinden, Wettbewerber

Standards in der Lieferkette

Standards in der Lieferkette
X
X
X
X
X

Wesentlich für:

Kunden, Merck-Familie, Aktionäre, Verbände und Politik, NGOs, Medien, Lieferanten, Wettbewerber

Menschenrechte

Menschenrechte
X
X
X
X
X

Wesentlich für:

Kunden, Verbände und Politik, NGOs, Medien, Lieferanten, Gemeinden

Nachhaltige Produkte

Nachhaltiges Produktdesign
0
0
X
X
X

Wesentlich für:

Kunden, Wissenschaftler

Recycling von Kundenabfällen
0
0
X
0
X

Wesentlich für:

Kunden

Attraktiver Arbeitgeber

Vielfalt und Chancengleichheit
0
X
X
X
0

Wesentlich für:

Mitarbeiter, Arbeitnehmervertreter, Merck-Familie, Medien

Mitarbeiter­gewinnung und -bindung
0
X
X
X
0

Wesentlich für:

Mitarbeiter, Arbeitnehmervertreter, Merck-Familie, Aktionäre, Wettbewerber

Mitarbeiter­entwicklung
0
X
X
X
0

Wesentlich für:

Mitarbeiter, Arbeitnehmervertreter

Gute Führung
0
X
X
X
0

Wesentlich für:

Mitarbeiter, Arbeitnehmervertreter

Mitarbeiter einbeziehen
0
X
X
X
0

Wesentlich für:

Mitarbeiter, Arbeitnehmervertreter

Sicherheit und Gesundheit
0
X
X
X
0

Wesentlich für:

Mitarbeiter, Arbeitnehmervertreter, Behörden

Technologie

Innovation und F&E
0
X
X
X
0

Wesentlich für:

Kunden, Merck-Familie, Aktionäre, Wissenschaftler, Gesundheitssysteme, Patienten

Ressourceneffizienz

Abfall und Recycling
0
X
X
X
X

Wesentlich für:

Behörden, NGOs, Gemeinden

Wasser­management
0
X
X
X
X

Wesentlich für:

Behörden, NGOs, Gemeinden

Klimawandel

Energie­effizienz und erneuerbare Energien
0
X
X
X
0

Wesentlich für:

Verbände und Politik, NGOs

Treibhausgas­emissionen
X
X
X
X
X

Wesentlich für:

Kunden, Verbände und Politik, Behörden, NGOs, Medien, Lieferanten

Stakeholder
Als Stakeholder bezeichnet man Personen oder Organisationen, die ein Interesse und/oder einen berechtigten Anspruch an einem Unternehmen haben. Zu den Stakeholdern gehören beispielsweise Mitarbeiter, Geschäftspartner, Nachbarn von Standorten oder Aktionäre.
Stakeholder
Als Stakeholder bezeichnet man Personen oder Organisationen, die ein Interesse und/oder einen berechtigten Anspruch an einem Unternehmen haben. Zu den Stakeholdern gehören beispielsweise Mitarbeiter, Geschäftspartner, Nachbarn von Standorten oder Aktionäre.

Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies um die Benutzerfreundlichkeit dauerhaft zu verbessern. Wenn Sie diese Webseite besuchen, stimmen Sie dieser Tatsache automatisch zu. Sie können die Einstellungen der Cookies verändern oder gerne mehr über diese erfahren in unserer Cookie Policy. Datenschutzerklärung